EC Eisbären Balingen

21.1.17 Knaben schlagen die EKU auswärts!

siegerbild_knaben-21-1-17

Bei eisigen Temperaturen um die 10 Grad minus ging es früh für unsere Jungs los auf den Weg nach Mannheim, wo mittags ein Spiel gegen die Mad Dogs auf dem Programm stand. Mussten wir uns zwei Wochen vorher in Balingen noch mit 1:6 geschlagen geben, so spürte man in der SAP – Nebenhalle, dass heute die Karten neu gemischt würden und unsere Mannschaft heiß auf das Spiel war. Es dauerte gerade knapp zwei Minuten bis wir durch eine schöne Einzelaktion von Tobias Haug mit 1:0 in Führung gingen. Die Antwort der Mad Dogs ließ nicht lange auf sich warten und mit einem Doppelschlag innerhalb von 30 Sekunden drehten sie das Spiel. Nun waren die Mannheimer am Drücker und fuhren einen Angriff nach dem anderen auf unser Tor, die aber alle eine sichere Beute für unserem stark spielenden Goalie Louis Wessner waren. Die Eisbären setzten immer wieder zu gefährlichen Gegenangriffen an und es war Dustin Eisele, der mit einem starken Alleingang like “coast to coast” alle stehen ließ und den Puck im Tor versenkte. Mit einem gerechten 2:2 Spielstand ging es in die Drittelpause.

Im Mittelabschnitt gingen die Eisbären wieder durch Katinka Reinmuth, die einen Nachschuß ins Tor verwertete, in Führung. Erneut waren die Mannheimer am Drücker und hätten durchaus noch einige Treffer erzielen können, wenn nicht unser Torwart etwas dagegen gehabt hätte. Einmal musste er dann doch noch hinter sich greifen und man ging wieder mit einem Remis in die Pause.

Zu Beginn des letzten Drittels übernahmen die Eisbären sofort das Kommando und wollten die Entscheidung. Mit einem schönen Move spielte Dustin Eisele den gegnerischen Torwart aus und netzte zur erneuten Führung ein. Als dann kurz darauf Tobias Haug mit einem Schlagschuss von der blauen Linie, wie man ihn selten bei den Knaben sieht, zum 5:3 erhöhte, war die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg bei allen Spieler spürbar. Vom Spielstand angetrieben – und da jetzt nur noch acht Minuten zu spielen waren – schnürten die Mannheimer unsere Mannschaft ins eigene Drittel ein. Den zahlreich mitgereisten Eltern war nun die Anspannung anzusehen und sogar zahlreiche DNL Spieler der Kölner Haie, die am Abend noch ein Spiel hatten, standen an der Bande und schauten gespannt dem Spiel zu.

Die Stadionuhr zeigte 59 Minuten 42 Sekunden, als der beste Mannheimer Spieler unserem Torwart mit einem Schuss in die obere Torecke keine Chance ließ und einen Hattrick perfekt machte. Die Mannheimer nahmen ihren Goali vom Feld und riskierten alles. Vom Anspiel an drängte der Gegner auf den Ausgleich und tatsächlich bekam ausgerechnet der beste Mad Dogs Spieler fünf Sekunden vor Schluss den Puck, schoss aus kurzer Distanz, aber mit einem spektakulären Save mit der Fanghand hielt unser Torwart den Sieg fest. Obwohl noch zwei Sekunden auf der Uhr waren begruben unsere Spieler ihn unter sich.

Das anschließende Bully wurde gewonnen und somit stand Dank einer starken kämpferischen Leistung der erste Saisonsieg der Knaben fest!

rw

 

You must be logged in to post a comment Login