EC Eisbären Balingen

Eisbären bitten zur letzten Partie in diesem Jahr

Steinhauer

Kurz vor Weihnachten und mit einem sensationellen 8:2-Sieg über den Tabellendritten im Rücken, bitten die Eisbären Balingen nun zur letzten Partie im Kalenderjahr. Kurz vor Weihnachten darf man die Cracks des FSV Schwenningen in Balingen willkommen heißen. Gewohnt stark wird die Mannschaft um Ex-Profi Robert Brezina auftreten. Besonders nach der schmerzlichen Niederlage gegen die EC-Jungs im November. Dort hatte das „Star-Ensemble“, mit vielen ehemaligen Bundesligaprofis aus der Doppelstadt, mit 3:6 das Nachsehen.

„Es ist logisch, dass gestandene Ex-Profis eine solche Niederlage persönlich nehmen. Immerhin haben wir ihnen wichtige Punkte aus Schwenningen entführt“, so Dietmar Gogoll, der 2.Vorsitzende des Vereins.

Als besondere Motivation für die Jungs von Roy McCrae gibt es die Aussicht auf Platz 3 ins neue Jahr zu gehen: „Gewinnen wir dieses Spiel, so ‚überwintern‘ wir auf dem dritten Tabellenplatz. Und ich denke das ist ein guter Ansporn.“

Dennoch müssen die Eisbären gewarnt sein. Die „Heritage“ hat nämlich, als direkter Konkurrent, dasselbe Ziel und visiert ebenfalls den dritten Tabellenplatz an.

Auf die Stürmer Patrick Schäffler (Gehirnerschütterung) und den Ex-Schwenninger Sascha Milovanovic (Hexenschuss) müssen die Balinger indes verzichten. „Wir sind dennoch guter Dinge, dass das ein Erfolg wird. Immerhin haben es die Jungs letzte Woche ebenfalls ohne die beiden schaffen müssen“, erklärt Gogoll weiter.

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply